Terminplaner
Schnarchen

SCHNARCHEN

SCHLAFDIAGNOSTIK

Wer regelmäßig Didgeridoo spielt, schnarcht nachts weniger, ergab eine Studie der Universität Zürich. Offenbar werden durch die besondere Atemtechnik beim Blasen des australischen Nationalinstrumentes die oberen Atemwege sanft massiert und gefestigt…

Schnarchen ist bei Männern und Frauen ein häufig auftretendes Phänomen, das nicht nur die Beziehung belastet. Für beide Ehepartner bedeutet die nächtliche Ruhestörung eine erhöhte Tagesmüdigkeit, die häufig mit Konzentrationsstörungen und Leistungsabfall einhergeht. Treten neben den unschönen Schnarchtönen zusätzlich Atempausen auf, kann durch die hiermit verbundene Minderung der Sauerstoffzufuhr das Gehirn unterversorgt und geschädigt werden. Diese gefährliche Schlafstörung, das so genannte Schlafapnoesyndrom, hat unterschiedliche Ursachen. Neben Übergewicht können altersbedingte Beeinträchtigungen, akute oder chronische Veränderungen der Atemwege, aber auch übertriebener Alkoholgenuss das Schnarchen auslösen.

Im Rahmen der Schlafdiagnostik bekommen Sie von Dr. Richter ein portables Schlaflabor mit nach Hause, das Ihr Schlafverhalten in Ihren eigenen vier Wänden aufzeichnet. Auf diese Weise erhält Dr. Richter wichtige Informationen, um den Grad und gegebenenfalls die Gefährlichkeit Ihrer Schlafstörung zu diagnostizieren. Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Therapie und es ist sehr wohl möglich Ihnen zu helfen, das Schnarchen sowie die bedrohlichen Atemaussetzer erfolgreich zu behandeln.

Auch wenn es sich bei Ihnen ausschließlich um ein harmloses Schnarchen handeln sollte, so bedenken Sie bitte: Für Ihren Partner kann die Lebensqualität enorm gesteigert werden, wenn ein ruhiges gemeinsames Einschlafen nach der Therapie wieder möglich ist…